Menu

Unsere Gastgeber am Arlberg

Hoteliers seit Generationen

Im Sommer 1955 erwarb Arnold Ganahl, der Großvater von Florian Werner, den alten Gasthof Hospiz und begann mit der Restaurierung. Leider brannten das Arlberg Hospiz Hotel und die Kirche schon zwei Jahre später bis auf die Grundmauern nieder. Arnold Ganahl ließ das Arlberg Hospiz Hotel wieder aufbauen und Weihnachten 1959 wurde es in neuem Glanz eröffnet.

Das neue Arlberg Hospiz Hotel war zu dieser Zeit das modernste und schönste Hotel am Arlberg in Tirol. Mit dem Wiederaufbau des Arlberg Hospiz Hotels begann eine neue Ära: Luxus hielt auf den tief verschneiten Hängen des Arlbergs Einzug. Im Jahr 1964 übernahmen Adolf und Gerda Werner, Tochter von Arnold Ganahl, die Leitung des Hauses. 1993 trat Sohn Florian Werner in das Unternehmen ein, das er seit anfangs 2000 als Geschäftsführer leitet und nun in ein Resort verwandelt hat. Mit Liebe und Leidenschaft ist er gemeinsam mit seiner Frau Ursula Ihr Gastgeber im Arlberg Hospiz Hotel. Jüngstes Mitglied der Familie Werner: Sonnenschein Thaddaeus.

Arlberg Resort Diefotografen MG

Unsere Zukunft wird atemberaubend

Das Arlberg Hospiz Hotel startet mit Dezember 2022 in eine neue Ära, eine Symbiose aus gelebter Tradition und exklusiver Moderne.


Liebe Damen und Herren, liebe Hospiz Gäste,

Vielen herzlichen Dank für Ihr Interesse. 

Es tut uns leid, dass wir Ihnen auch im Winter 2021/22 kein Hospiz Hotel-Erlebnis bieten können. Es ist so viel zu tun, wir schaffen das nicht schneller. Geplant haben wir im Dezember 2021 die Hospiz Chalet Suiten (Alm Residenzen, Landhäuser und Skyfall) und die Hospiz Alm aufzusperren.

Seit Dezember 2020 nutzen wir die Zeit für die Vorbereitungsarbeiten der großen Um- und Zubauarbeiten. Es gibt so viel zu tun und wir bewegen uns zwischen Wehmut, Freude und Aufregung. Die kommenden Monate stehen im Zeichen des Aufbruchs. Die Bauarbeiten starten im 2. Quartal 2021. Im Dezember 2022 werden wir die „Grande Dame“, sprich den historischen Teil vom Arlberg Hospiz Hotel mit 60 Zimmer und Suiten im neuen „alten“ Glanze wiedereröffnen. Im Dezember 2023 planen wir die „Young Lady“, sprich das ehemalige Sporthotel mit zusätzlichen 80 Zimmer zu eröffnen. Zwei Hotelkonzepte in einem Hotel, das erste Hybride Hotel der Alpen. „Zusammen, aber doch nicht zusammen, getrennt, aber doch nicht getrennt“. Etwas ganz Spezielles entsteht.

Wir setzen neue Maßstäbe in der österreichischen Hotellerie und erwecken unser kleines Dorf St. Christoph aus dem Dornröschenschlaf. Sich als Ganzjahresziel zu positionieren steht für uns im Fokus.

In der Hospiz Alm legen wir auch Hand an und errichten einen zusätzlichen runden, Großflaschen-Weinkeller. Die neue „Hospiz Weinwelt by Adi Werner“ wird im Dezember 2022 eröffnet werden.

Es liegt sehr viel Arbeit vor uns, aber wir sind überzeugt, dass es das Resort in St. Christoph auf ein ganz neues Level heben wird. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass die Herzlichkeit, die das Haus ausmacht, weitergeführt wird und ebenso die Hospiz-DNA erhalten bleibt.

Wir freuen uns darauf, Sie im Winter 2021/22 in der Hospiz Alm oder in einen unseren Chalet Suiten zu begrüßen und verbleiben bis dorthin

Mit einer virtuellen, aber herzlichen Umarmung.

Ihre Wirtsleute Florian und Ursula Werner