Menü
 

Die Geschichte des arlberg1800 RESORT

Exklusives Arlberg Hospiz Hotel
Historische Aufnahme

Menschenfreundlichkeit und Gastfreundschaft sind die Eckpfeiler, auf denen das RESORT am Arlberg ruht. Bis heute zieht sich der Gründungsgedanke durch die Geschichte der "Herberge" am Arlberg.

Heinrich, ein Findelkind aus Kempten, arbeitete als Schweinehirt am Arlberg. Er merkte, dass viele, die den Arlberg überqueren wollten, in Schneestürmen und Unwettern ums Leben kamen. Herzog Leopold III. von Österreich schenkte Heinrich ein Stück Land auf der Arlbergpasshöhe, wo er im Jahr 1386 die erste Herberge am Arlberg errichtete. An derselben Stelle befindet sich heute das Arlberg Hospiz Hotel.

Papst Bonifaz IX. erteilte Heinrich das Recht, die Bruderschaft St. Christoph zu gründen. Bereits im ersten Winter retteten die Mitglieder der Bruderschaft St. Christoph sieben Menschen vor dem Tod im Schnee. In der Herberge am Arlberg wurden sie mit Essen und Trinken und einem Bett für die Nacht versorgt.

Die bewegende Geschichte des heutigen arlberg1800 RESORT

Sechs Jahrhunderte lang war die Herberge am Arlberg ein lebensrettender Zufluchtsort, bis 1884 mit dem Bau des Eisenbahntunnels durch den Arlberg begonnen wurde und nur noch wenige Menschen den Berg überquerten. Die Herberge war dem Verfall preisgegeben. Carl Ganahl, Landesstadthalter von Vorarlberg und Urgroßvater von Arnold Ganahl, dem späteren Besitzer des Hospizes, erwirkte beim Vorarlberger und Tiroler Landtag, dass das alte Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Der Arlberg ist die Wiege des Skisports und das Arlberg Hospiz Hotel seine Geburtsstätte.

Im Jahrhundertwinter 1900/1901 eroberten vier Ski-Pioniere die tief verschneiten Hänge des Arlbergs – eine Premiere, die den Arlberg und die Geschichte des Arlberg Hospiz Hotels nachhaltig prägte. Die vier Skifahrer statteten dem bekannten und gastfreundlichen Hospizwirt Oswald Trojer einen Besuch ab und machten das Hospiz über Nacht zum Geburtshaus des Skisports am Arlberg.

Die Moderne hält Einzug im Arlberg Hospiz Hotel in St. Christoph

Seit dem Jahr 1959 erstrahlt das Arlberg Hospiz Hotel in neuem Glanz. Der Ruf, das modernste und schönste Hotel am Arlberg zu sein, verbreitete sich weit über die Gipfel der österreichischen Alpen hinaus. Es war der Beginn einer Ära.

2016 - Mit dem Bau der arlberg1800 Contemporary Art & Concert Hall und den angrenzenden arlberg1800 Suiten öffneten sich abermals neue Türen und aus dem bestehenden Arlberg Hospiz Hotel, dem Hospiz Alm Restaurant mit den Alm Residence Suiten und den Chalet Skyfall Suiten wurde das arlberg1800 RESORT.

Gelebte Gastfreundschaft und soziales Engagement sind für die Familie Werner selbstverständlich. Adi Werner ist Bruderschaftsmeister der Bruderschaft St. Christoph und gemeinsam mit seiner Frau Gerda ein zuvorkommender, geselliger Gastgeber. Gastgeber des gesamten RESORTS ist Florian Werner mit seiner Frau Ursula, die sich mit dem gesamten Team freuen, Sie im arlberg1800 RESORT in St. Christoph "Willkommen" zu heißen. 

Senden Sie Ihre unverbindliche Anfrage für einen besonderen Urlaub im arlberg1800 RESORT mit Tradition und Geschichte.

ncm - Ihr Erfolg im Internet
Hospiz Aussenansicht